„MohnLiebe“ Fotografische und literarische Variationen auf Hochdeutsch und Plattdeutsch

Am 30. Oktober um 19:00 Uhr liest die Schriftstellerin und Lyrikerin Therese Chromik in der Landesbibliothek Kiel aus ihrem Gedichtband „Mohnliebe“. Den Gedichten über die Liebe, mal in Sonettform, mal locker gereimt, werden die im Buch abgedruckten Fotografien von Uwe Lorenzen zur Seite gestellt: Die rote Blüte des Mohns ist Symbol für leidenschaftliche Liebe, Liebesleid und Sehnsucht, die in den lyrischen Texten beschworen werden. Als Dritter war der niederdeutscher Autor Karl-Heinz Groth an der Veröffentlichung des Bandes beteiligt. Er übertrug die neuen Texte der Lyrikerin einfühlsam ins Niederdeutsche und wird diese Gedichte im Wechsel mit Therese Chromik in einer Gedichtlesung zu Gehör bringen.

Die Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet eine literarische „Schatztruhe“ (Sylvia Meisner-Zimmermann).
Die von Frau Caroline Schwarz und der Landesbibliothek organisierte Veranstaltung ist zugleich eine Ehrung der Autorin zu ihrem Geburtstag.

„MohnLiebe“, Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, 96 Seiten, 7,95 Euro, ISBN 978-3-89876-872-6

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Schließen