Goethe im Puls 2018 – Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler

Die Goethe-Gesellschaft in Kiel veranstaltet einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein.

Aufgabe ist es, ein Hörspiel oder einen Kurzfilm zu einem selbstgewählten Gedicht Goethes zu erstellen (maximale Dauer: 10 Minuten). Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 – 13. Bis zu fünf Personen dürfen an einem Projekt arbeiten. Die Filme oder Hörspiele sollten als Dateien bis zum 30.11.2018 an uns geschickt werden.

Die gelungensten Filme oder Hörspiele werden von einer Jury ausgewählt und auf der Homepage der Goethe-Gesellschaft in Kiel und Weimar veröffentlicht (www.goethe-gesellschaft-kiel.de und www.goethe-gesellschaft.de).

Die Goethe-Gesellschaft in Weimar und der Klett Verlag unterstützen den Wettbewerb und stiften Preise (die dreijährige Mitgliedschaft in der Goethe-Gesellschaft, einen Büchergutschein und Hörbücher).

Näheres finden Sie auf dem beigefügten Informationsblatt.

Über Ihre Beteiligung würden wir uns sehr freuen!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Schließen